Hit Counter Besucher seit August 2004          

Verschönerungs- und Museumsverein Willendorf 

Home NEWS 2014 M U S E U M Shop FOTOS Begriffe Sponsoren English Francais links

 

Home Nach oben

Originalgetreue Nachbildungen können Sie in unserem Shop erwerben

 

 

 

Info_Solutréen

Solutréen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Das Solutréen ist eine jüngere Kulturstufe oder Industrie der Altsteinzeit (Paläolithikum), benannt nach der Fundstätte Solutré, einem fossilen Korallenriff nahe Mâcon im Département Saône-et-Loire in Burgund, Frankreich.

Typisch für das Solutréen sind Gegenstände, die durch Abschlagen dünner Lamellen aus Feuerstein hergestellt wurden. Charakteristisch sind flächenretuschierte Blatt- und Kerbspitzen (etwa ein Depot von ca. 20.000 Jahre alten Blattspitzen, gefunden bei Digoin). Die im Musée Dénon in Chalon-sur-Saône ausgestellten, bis zu 40 cm großen, minutiös bearbeiteten hauchdünnen Spitzen zählen bis heute zu den eindrucksvollsten Steingeräten des gesamten europäischen Paläolithikums.

Daneben findet man Felszeichnungen, gravierte Knochen und Figuren. Das Solutréen wird auf den Zeitraum von ca. 22.000 bis 16.500 vor heute datiert und war in Frankreich, Portugal und Spanien verbreitet.